Das Focke Museum bei Twitter  Das Focke Museum bei Facebook
Besucherprogramme | Führungen | Für Schulen und Kindergärten

Unser Angebot für Schulen und Kindergärten

Das Focke-Museum als stadt- und kulturgeschichtliches Museum bietet mit seiner Dauerausstellung und seinen museumspädagogischen Angeboten wie kein anderer Ort in Bremen die Möglichkeit, die Geschichte unserer Stadt und die Kulturgeschichte unserer Region an den historischen Originalen in didaktisch sinnvoller Präsentation zu erfahren. Für Klassen aller Schularten und Schulstufen sowie für Kindergärten werden altersspezifische Führungen mit und ohne Begleitprogramm zu folgenden Themen angeboten.

 

Für Kindergärten:

 

Für Grundschulen und Sek I:

  • Vom Korn zum Brot – Die Mühle Oberneuland
  • Licht und Wärme
  • Kinderleben und Kinderspiel
  • Wohnen früher und heute
  • Leben und Arbeiten auf dem Land
  • Von Sachsen und Chauken. Ur- und Frühgeschichte in Bremen
  • Bremen im Mittelalter
  • Geschichte des Handwerks
  • Unter Dampf und Segeln – Geschichte der Schiffahrt
  • Von Grönland bis Hawai – Bremer Walfang
  • Vom Lloyd zur Arabella – Automobilbau und Verkehr in Bremen
  • Fockes Labor
  • Studio Focke 

 

Für Sek I und Sek II:

  • Kinderleben und Kinderspiel
  • Wohnen früher und heute
  • Leben und Arbeiten auf dem Land
  • Geschichte des Handwerks
  • Unter Dampf und Segeln – Geschichte der Schiffahrt
  • Von der Kogge zum Supertanker – Geschichte des Schiffbaus in Bremen
  • Vom Lloyd zur Arabella – Automobilbau und Verkehr in Bremen
  • Von Bremens Selbständigkeit - seit Jahrhunderten umkämpft
  • Von der Domburg zur Großstadt – Die Entwicklung des Bremer Stadtbilds
  • Bremer Handel – Von der Hanse bis zum 20. Jh.
  • Von der Handelsstadt zum Industriezentrum – Die Industrialisierung in Bremen vom Zollanschluss bis zum Ersten Weltkrieg
  • Als Bremen französisch wurde – Bremen um 1800
  • Der Kampf um Demokratie. Revolution und Konterrevolution 1848-52 
  • Krieg und Revolution – Bremen im Ersten Weltkrieg und in der Revolution von 1918/19 
  • Bremen in der NS-Zeit 
  • Von der Nachkriegszeit zum Wirtschaftswunder  – Bremen 1945-65 
  • »Mann der Arbeit aufgewacht« – Geschichte der Bremer Arbeiterbewegung
  • Frauenleben in Bremen – Geschlechterrollen 

 

Die Führungen für Grundschulen und Sek I werden in der Regel mit einem anschließenden praktischen Teil ergänzt. So können beispielsweise nach einer Führung »Bremen im Mittelalter« die Kinder in Fockes Labor mit dem Holzbohrer arbeiten oder Münzen schlagen. Im Anschluss an eine Führung zur Ur- und Frühgeschichte können sie alte Werkzeuge oder Tongefäße herstellen und Knochen bearbeiten.

Unser museumspädagogisches Programm sowie der Eintritt ins Museum ist für Schulklassen und Kindergartengruppen aus dem Land Bremen im Focke-Museum kostenlos!
Für Sonderausstellungen gelten ggf. andere Regelungen.
 

Tel.: 0421 - 699 600 61
Mo - Fr 9 - 12 Uhr, Mi 15 - 17 Uhr

 

Sie möchten Kontaktlehrer werden?

Das Museum hat bereits an vielen Schulen Focke-Kontaktlehrer gewonnen, die schriftlich und in regelmäßigen Zusammenkünften über die Arbeit des Museums informiert werden und die ihrerseits Erfahrungen, Anregungen und Kritik an das Museum weitergeben. Wenn Sie Interesse haben, Kontaktlehrer oder –lehrerin zu werden, wenden Sie sich bitte an Katrin Rickerts, Tel. 421-699 600 39.